Pressemeldungen:

./files/berichtausstellung.pdf

 

Hier die ersten Bilder unseres Hundesportwochenende    

 

       FH Meisterschaft / IPO Prüfung / Energie und Haus Pokalkampf

 

FH / IPO / Pokalkampf

Album

 

                         4. Markgräfler Spezial-Zuchtschau

 

4. Markgräfler Spezial-Zuchtschau

Album

 

Eimeldingen (os). Einen größeren Anlass zu bewältigen hatte die Bezirksgruppe Oberrhein des „Allgemeinen Deutschen Rottweilerklub“ (ADRK) in Eimeldingen. Am verlängerten Maifeiertagswochenende nämlich wurden auf der Anlage der Eimeldinger Hundesportler um ihren Vorsitzenden Peter Gempp sowohl die badischen Meisterschaften für Fährtenhunde der Rasse Rottweiler als auch der Markgräfler Cup für Fährtenhunde aller Rassen sowie die Hundesport-Königsklasse, die dreiteilige IPO-Prüfung aus Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst ausgetragen.

Und das mit durchschlagendem Erfolg für die Gastgeber: Sie erhielten nicht nur viel Lob für die Ausrichtung der gut besuchten Veranstaltung, sondern verbuchten auch vorderste Platzierungen.

Beginn war mit der badischen Fährtenhundemeisterschaft auf den Wiesen und Feldern rund um Eimeldingen. Bei schönem Frühlingswetter hatten die zwei- und vierbeinigen Duos dabei Höchstleistungen zu vollbringen. Denn es galt, auf einer mehrere Stunden alten Spur querfeldein zu marschieren, dort „verlorene Gegenstände“ aufzufinden, und diese sicher und ruhig anzuzeigen, indem sich der Hund davor legt.

Badische Fährtenhund-Meisterin wurde vom Ausrichter Ursula Gempp mit der Rottweiler-Hündin Yuna von der Räuberhöhle mit 96 von 100 möglichen Punkten. In der Fährtenhund-Prüfung dahinter platzierten sich Andreas Schneider mit Julius vom Barnimer Land (88) und Vorsitzender Peter Gempp. Der Ehemann der badischen Meisterin kam mit Philine vom Heidebären auf 74 Punkte.

Den „Markgräfler Cup“, also die Auszeichnung für die beste Fährtenarbeit für Hunde aller Rassen, holte sich Andreas Schneider mit seinem Schäferhund Max mit 94 Punkten. Die so genannte Begleithunde-Prüfung, Einstieg in den Hundesport, bestanden Gabi Lercher mit Abigail vom schwarzem Falken und Andreas Salmen mit Blacky. Am Sonntag stand die „IPO“ mit den drei Prüfungsteilen Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst an. Dabei galt es, zuerst eine Fährte zu finden, anschließend Gehorsam und Führigkeit unter Beweis zu stellen. Im dritten Teil, dem Schutzdienst, musste ein „Scheinangreifer“ gestellt und dessen Flucht vereitelt werden.

In der Klasse IPO 1 setzte sich Kevin Stöhr mit der Rottweiler-Hündin Quira vom Heidebären durch. Er erhielt auch die Sonderpreise für die beste Unterordnung und den besten Schutzdienst. In der IPO 2 starteten Kurt Kunkel mit Louis d’Or von Jahwe und in der IPO 3 Helmut Kempf mit Iskander vom Türnleberg.

Erstmals wurde auch ein Zweier-Pokalkampf um den Energie- und Haus-Pokal ausgetragen. Den gestalteten Klaus Bühler mit Faro von der Schiffslache und Peter Gempp mit Philine vom Heidebären siegreich. Platz zwei ging an Helmut Kempf/Andreas Schneider vor Kurt Kunkel/Klaus Bühler, Heinz Schöpflin/Kevin Stöhr und Bernd Rebbe/Kevin Stöhr.

Quelle: Markgräfler Tagblatt

Kommentare

Eimeldingen (os). Es läuft gut beim Allgemeinen Deutschen Rottweilerklub (ADRK), Bezirksgruppe Oberrhein mit Sitz in Eimeldingen: Bei der Mitgliederversammlung im Vereinsheim blickte das Vorstandsteam um seinen Vorsitzenden Peter Gempp rundweg zufrieden zurück und voraus – sowohl hundesportlich als auch wirtschaftlich stehen die Rottweiler-Freunde aus Eimeldingen bestens da.

Nach dem Peter Gempp besonders den scheidenden Bürgermeister Manfred Mer­stetter, dem er zum Abschied und als Dank für die gute Zusammenarbeit ein Weinpräsent überreichte, willkommen geheißen hatte, erwähnte er im Jahresbericht „tolle Veranstaltungen“. Ganz besonders hob Gempp den Markgräfler Cup und die die dritte Markgräfler Spezialzuchtschau am 1. Mai hervor, bei der die Einheimische Ursula Gempp mit Yuna von der Räuberhöhle den Titel „schönster Hund der Schau“ gewann. Die erstmalige Teilnahme am Eimeldinger Dorffest und das Wildschwein­essen waren die Glanzlichter im außersportlichen Bereich. Viele Arbeitseinsätze an der Anlage sorgten dafür, dass die Heimstatt der Hundesportler ein Schmuckstück ist.

Kasse Dank der ausgerichteten Veranstaltungen und geschickter Wirtschaftsführung konnte Kassenwart Kevin Stör ein schönes Plus verzeichnen. Nach dem Bericht von Kassenprüfer Stefan Bucher wurden sowohl der Kassenwart als auch die Gesamtvorstandschaft einstimmig entlastet. Ausbildung Ausbildungswartin Ursula Gempp ging auf die Ergebnisse der verschiedenen Prüfungen ein, an denen Eimeldingen ADRK-Mitglieder mitwirkten, und vermeldete dabei allerhand vordere Platzierungen.

Wahlen Bei den anstehenden Wahlen wurden der stellvertretende Vorsitzende Jörg Rebbe und die Ausbildungswartin Ursula Gempp in ihren Ämtern wiedergewählt. Steffi Danner wurde zur Schriftführerin gewählt und Zuchtwart bleibt weiterhin Ernst Ritz.

Neue Kassenprüferin wurde Elke Rebbe für Stefan Bucher.

Vorsitzender Peter Gempp dankte allen Vorstandskollegen und Helfern für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

Termine Der Eimeldinger ADRK wird vom 28. bis 30. April ein großes Sportwochenende mit Badischer FH-Meisterschaft und Markgräfler Cup ausrichten und am 1. Mai die vierte Markgräflerspezialzuchtschau. Zudem plant der Verein eine Zuchttauglichkeitsprüfung im November sowie zum Jahresabschluss am 3. Dezember das Wildschweinessen.

Quelle:

Verlagshaus Jaumann

GV 2017 Zeitung

 

Kommentare

Am 7.1.2017 fand unser Dreikönigspokal, der Start ins neue Hundesportjahr 2017 statt.

Es starteten 11 Teams, erfreulicherweise haben alle eine sehr schöne Vorführung gezeigt, so das 

alle unter den Augen von Leistungsrichter Gernot Walz bestanden haben.

An der Spitze ging es hoch her und wie es so ist kann es am Ende nur einen 1. Platz geben, 

gewonnen haben alle :) 

 

                          

Das diesjährige Siegerteam "Nimmersatt" mit den Hundefühern Xenia Feder und ClemensZettler

dicht gefolgt von dem letzjährigen Gewinnerteam  " Die rote Pest " mit Hundeführerin Conny Höfler und auf dem 3 Platz  das Team Sicherheit mit dem Hundeführer Klaus Bühler.

 

Wir die BG-Oberrhein möchten uns bei allen teilnehmern und besuchern für den schönen Tag bedanken, wir hoffen Euch bald an unserem " Prüfungswochende" wieder begrüßen zu dürfen.

 

Es grüßt Euch die ADRK – BG. Oberrhein

 

Badische Zeitung

 

Kommentare

Um 5.40 Uhr wurde die diesjährige Wildsau dem Grill übergeben. Das Ergebnis war für alle Beteiligten ein voller Erfolg, die Sau :)  schmeckte jedem. Trotz anfänglichem Nebel und Minustemperaturen möchten wir uns bei den zahlreichen Besuchern bedanken. Es war für unseren Verein ein schönes Event und wir hoffen natürlich, dass wir den Einen oder Anderen am 07.01.2017 zum Dreikönigspokal - dem tradionellen Saisonstart der BG-Oberrhein - begrüßen dürfen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Die BG-Oberrhein wünscht allen Mitgliedern und Besuchern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017.

 

Kommentare

In diesem Jahr wurde Bürgermeister Manfred Merstetter (Bildmitte) der Hammer zum Fassanstich von der Rottweilerhündin „Yuna von der Räuberhöhle“, geführt von Ursula Gempp (links), gebracht.

EIMELDINGEN. Auch ein Jahr vor seinem 40. Geburtstag präsentiert sich das Eimeldinger Dorffest jung wie eh und je. Der Abgang der "Bachratten", des Clubs 77 und des Männerchores "Liederkranz" wurde durch den Badminton-Verein und die neu hinzu gekommenen Hundefreunde vom Allgemeinen Deutschen Rottweiler Klub (ADRK) mehr als kompensiert.

Der Einstieg des ADRK hatte Bürgermeister Manfred Merstetter auf die Idee zu einer wirkungsvollen Regieänderung zum Fassanstich kommen lassen: Den für den Anstich benötigten Holzhammer ließ er sich von der Rottweilerhündin "Yuna von der Räuberhöhle" bringen, die von Ursula Gempp begleitet wurde. So gerüstet, und auch, weil – anders als im vergangenen Jahr – die Gummidichtung am Zapfhahn nicht fehlte, konnte die Eröffnungszeremonie mit drei Hammerschlägen problemlos über die Bühne gehen.

Musikalisch begleitet wurde der Anstich vom Musikverein Märkt vor dem Zelt der Spielvereinigung (Spvgg.) Märkt-Eimeldingen. Der Musikverein war denn auch das einzige Orchester auf dem Fest, da die "Markgräfler Dilettanten" in diesem Jahr nicht zum Frühschoppen am Sonntag aufspielten. "In Harmonie vereint" hieß das erste vom Musikverein gespielte Stück – durchaus nicht ohne Pikanterie, besuchte doch auch Oliver Friebolin, Gegenkandidat Manfred Merstetters bei der kommenden Bürgermeisterwahl, die Festeröffnung.

Gleich mit Beginn des Festes waren alle Lauben, in denen Speisen angeboten wurden, sehr gut besetzt. Bei der Spvgg. betrug die Wartezeit wegen des großen Andranges nach "Güggeli" und Schweinshaxen über eine halbe Stunde. Sehr zufrieden zeigte sich auch Peter Gempp, Vorsitzender des ADRK. Dessen Winzerpfanne und Aperol-Spritz kamen bei den Besuchern bestens an. Wer am Raclettestand des Badminton-Vereins vorbei kam, wurde fast magisch vom Duft des schmelzendes Käses angezogen. Auch die Damen des Frauenchores und die Freiwillige Feuerwehr im gegenüber liegenden "Spritzischopf" konnten sich von Beginn an nicht über mangelnde Beschäftigung beklagen. Etwas mühsam drehte sich noch das Kinderkarussell. Das nahm dann allerdings am Sonntag so richtig Fahrt auf.

Auch das Glücksrad der Badminton-Jugend war ständig in Bewegung und verhalf zu tollen Gewinnen. Mit fortschreitender Stunde nahm der Besucherstrom deutlich zu. Dicht umlagert waren nun auch der Wein- und der Bierbrunnen. Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst. Die Besucher des Gottesdienstes nutzten anschließend zahlreich die Gelegenheit zur Einnahme ihres Mittagsmahles gleich auf dem Pfarrhof. Zum Nachmittag – die Sonne verkroch sich zwar hinter den Wolken, aber es blieb trocken – füllte sich die Festmeile wieder mit jungen und älteren Besuchern.

Der heutige Montagnachmittag gehört den kleinsten Besuchern: Der Kindergarten "Schnäggehüsli" bietet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr einen Spieleparcours in der Dorfstraße. Um 1 Uhr endet dann das 39. Eimeldinger Dorffest.

 

Quelle : Badische Zeitung

Kommentare
Mehr

2015

 

- "Der Rottweiler Klub trägt Fährtenmeisterschaft aus" - (Badische Zeitung vom 02.04.2015)

 

- "Die 25. Badische Fährtenhundmeisterschaft wird groß gefeiert" - (Badische Zeitung vom 30.01.2015)

 

Dies ist ein Mustertext. Füge hier deinen eigenen Text ein.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

2014

 

- "Bei Hitze geht's in die Kander" - Allgemeiner Deutscher Rottweiler-Klub blickt zurück / Peter Gempp als Vorsitzeder wiedergewählt (Badische Zeitung vom 15.02.2014)

 

- "Fit auch ohne Hundeführerschein" - Ursula Gempp gewinnt mit Yuna von der Räuberhöhle die badische Fährtenhund-Meisterschaft (Badische Zeitung vom 24.04.2014)

 


Datenschutzerklärung