Fährten

 

1. Ausbildungswart

 

Übungsbetrieb: Sonntags nach Absprache

 

Fährtenarbeit ist Fleißarbeit!

Der Hund sucht mit Hilfe seiner Nase eine Fährte ab.

Er folgt einer Spur, die durch Bodenverletzungen beim Gehen entsteht.

Das Geruchsbild entsteht durch beschädigte Erdoberfläche und zertretene Pflanzen.

Der Hund lernt, die Fährte zu suchen (gelegte Spur) und, mit fortschreitendem Training, Gegenstände zu suchen und zu verweisen.

Hierzu gibt es gesonderte Prüfungen.